Life Sciences-Strategie

Es liegt im Interesse des Wirtschaftsstandortes Region Basel, dass das überdurchschnittliche Wertschöpfungspotenzial der Life Sciences-Industrie gezielt weiterentwickelt wird. Entscheidende Rahmenbedingungen sind laufend zu hinterfragen und zu optimieren; zumal der internationale Standortwettbewerb um die wertschöpfungsstarke Life Sciences-Industrie stetig zugenommen hat und sich zukünftig weiter verstärken wird.

In regelmässigen Abständen entwickelt deshalb die Handelskammer beider Basel in Zusammenarbeit mit den Initiativpartnern eine gemeinsame Life Sciences-Strategie (bisher 2005, 2008, 2011, 2014). Die Basis der Strategie wird von der Life Sciences Kommission der Handelskammer in einem Inputpapier erarbeitet und an der Strategieplattform auf Bad Schauenburg (Bad Schauenburg-Tagung) mit hochkarätigen Vertretern aus Politik, Verwaltungen, Hochschulen, Spitälern und Wirtschaft diskutiert, um gemeinsam eine Marschrichtung für die Life Sciences-Region Basel, d. h. Zielsetzungen und anzugehender Handlungsbedarf festzulegen. Die Resultate aus der Tagung werden im Anschluss in einen Massnahmenplan übersetzt, der zusammen mit den Zielsetzungen die jeweilige Life Sciences-Strategie bildet. Eine Strategie hat solange Gültigkeit, bis sie wieder im Rahmen einer Bad Schauenburg-Tagung überarbeitet und von einer neuen, weiterführenden Strategie abgelöst wird. In der Regel dauert eine Strategieperiode drei Jahre.

 
Die aktuelle Life Sciences-Strategie für die Jahre 2014-2017 verfolgt folgende Hauptziele:

  • Die Region Basel ist ein weltweit führender Life Sciences-Standort.
  • Die Life Sciences-Industrie der Region Basel ist attraktiv und wettbewerbsfähig, verfügt über eine hohe Innovationskraft und investiert in der Region Basel.
  • In der Region Basel sind exzellente Player der gesamten Life Sciences-Wertschöpfungskette angesiedelt (Hochschulen; Forschungsinstitute; Unternehmen mit Hauptsitzfunktionen, Forschung und Entwicklung sowie Produktion; Spitäler; relevante Serviceanbieter und Zulieferer).
  • Die Life Sciences-Region Basel tritt national und international als starke, selbstbewusste und themenführende Region auf.

 

mehr: Life-Sciences-Strategie 2014-2017

 

Die neue Life Sciences-Strategie für die Jahre 2018-2021 ist verabschiedet! Folgende Ziele gibt sich die Region:

 

  • Die Region Basel ist ein weltweit führender Life Sciences-Standort.
  • Die Life Sciences-Industrie der Region Basel ist attraktiv und wettbewerbsfähig, verfügt über eine hohe Innovationskraft und investiert in der Region Basel.
  • In der Region Basel sind exzellente Player der gesamten Life Sciences-Wertschöpfungskette angesiedelt (Hochschulen; Forschungsinstitute; Unternehmen mit Hauptsitzfunktionen, Forschung und Entwicklung sowie Produktion; KMU und Grossunternehmen in verschiedenen "Lebensphasen"; Spitäler; relevante Serviceanbieter und Zulieferer).
  • Die Region Basel ist in der Schweiz der führende Standort für Life Sciences-Start-ups.
  • In der Region ist die Precision Medicine etabliert. Im Hinblick auf globale gesundheitliche Herausforderungen wird die Zusammenarbeit zwischen den Hochschulen, den Gesundheitsdienstleistern, der Industrie und den Spitälern in Abstimmung mit den bestehenden Initiativen gefördert.

 

NEU: Life Sciences-Strategie 2018-2021